„S“ wie super schaumige Seife :)

Das Wochenende war wieder einmal prächtig, weil ich wieder ein weiteres Modul vom TEH Kräuterkurs machen durfte. Diesesmal erlangte ich viel Wissen über Tees, Kräuterkissen (ich füllte mir mein ultimatives Kopfwehkisserl), Geschichtliches und die Kunst Seifen zu sieden. So hantierte ich mit Ätznatron, schmolz verschiedene Fette (Olivenöl, Kokosfett, Bienenwachs, …), fügte wunderbare ätherische Öle und zauberhaften Blüten hinzu.

Willst du das ssssuper einfache Rezept für diese Seife haben, schreib es in die Kommentare.

Meine Seife habe ich nach der Ruhephase aufgeschnitten und auf einen Holzrost aufgelegt. Ab jetzt 6 Wochen warten bis sie bereit um zu SSSSchäumen. 🙂

seifige Grüße von eurer Jungbäuerin Sissy

2 Kommentare

  1. Sylvia-Brigitte Köhler

    Hallo Sissy, bin ganz begeistert von deiner Seite im Internet, die Tiervorstellung ist so schon, aber auf das Seifenrezept bin ich auch scharf. grüße von Anitas Schwester von der Köhlerinimblauenhaus.

  2. Hallo liebe Sissy, wir wünschen euch/dir erstmal ganz wunderschöne (und hoffentlich weiße) Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Meine Familie und ich sind ganz begeistert von deinen 6 Folgen auf eurer Alm und auch deine Homepage ist wirklich toll. Meine Jungs und ich würden gerne einmal Seifen selber machen und von daher würden wir uns sehr über dein Rezept zum Seifen selber machen freuen. Danke & viele Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar zu Petra Rieß Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.