Über rote Häuschen, Nordlichter und Rentiere

In der Überschrift des Beitrags habe ich ja schon etwas verräterisches reingepackt. Ja, ich war in Schweden. 🙂 Meine Güte ich sag euch was, das war aufregend. Beginnen wir bei der Anreise. Von einem Flughafen zum nächsten (inklusive 6 Stunden Aufenthalt in Stockholm am Flughafen) erreichten wir am Abend Östersund.…

Weiterlesen

Hoch lebe der Herbst

Wie ihr wisst, ist der Herbst neben dem Frühling meine Lieblingsjahreszeit. ich bin auch sehr froh, dass wir noch einen Herbst haben, denn bei diesen launischen Klimaschwankungen haben wir in der Alm heuer z.B. keinen Frühling mehr genießen dürfen. Die starke Sonne schmolz den Schnee weg und brannte in einem…

Weiterlesen

Und husch, ist der Sommer schon vorbei…

Ja das war er wieder –  der Almsommer 2019 Er hat sein Wort gehalten, er war der beste Sommer für mich bisher…aber warum? Ja ich kann mich auch noch erinnern, wie ich zu Sommerbeginn geklagt habe, dass viele Winterschäden und Arbeit uns wartet. Auch kann ich mich daran erinnern, dass…

Weiterlesen

Alle 6 Jahre wieder – Rieder Messe

Alle 6 Jahre findet die Bundesfleischrinderschau im Rahmen der Rieder Messe statt. Insgesamt dauert eine Bundesschau 3 Tage. Erster Tag Anreise, dann 2 Tage Vorführen. Der Unterschied zu den anderen Bundesschauen ist, dass die Rieder Messe immer im Herbst stattfindet. Somit kommen unsere Tiere und auch viele andere direkt von…

Weiterlesen

Ein Versprechen

„Ja Sissy, wie geht es dir? Jetzt geht’s bald los mit deiner Serie…wie fühlst du dich – nervös?“ Ja meine lieben Leserinnen und Leser – der Tag der Ausstrahlung rückt näher und näher. Klar steigt in mir eine gewisse Art von Nervosität und dezenter Aufregung an – immerhin lege ich…

Weiterlesen

Lassen wir die Katze aus dem Sack!

Schluss mit Geheimnissen. Ich halt es keine Sekunde mehr länger aus! Ich sprach von Erlebnissen – jawohl das waren sie. ABER beginnen wir von vorne. Ein lieber Regisseur kam vor einiger Zeit auf mich zu und hatte einen so dermaßen schrägen Floh im Ohr, dass ich mal Augen machte. Stephan…

Weiterlesen

Geheimniskrämerei

Der Sommer verfliegt in Windeseile und wir haben nun endlich die Zaunarbeit abgeschlossen. Viele Stunden und etliche Kratzer und Schrammen auf den Beinen später saßen wir im Gastgarten der Auerhütte und hoben ein Glas. Die Tatsache, dass wir nahezu Ende Juni erst damit fertig wurden – lassen wir beiseite, da…

Weiterlesen

Liebe Mingi, es war schön mit dir…

Liebe Katze Mingi, immer wenn ich dir am Tag begegnet bin, hast du mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Deine wunderschönen Katzenaugen hatten diesen einzigartigen Blick welcher Ruhe, Glückseligkeit und Zufriedenheit ausstrahlten. Verweilte man kurz bei dem Anblick deiner Augen, übertrugen sich diese Gefühlslagen sofort. Dein Schlafzimmerblick steckte mich jedes…

Weiterlesen

Ned so husig – ruhig Brauner

Der größte Feind der Qualität ist die Eile. (Henry Ford) Die Tage fliegen dahin wie ein aufgeschreckter Vogelschwarm und man bemerkt, dass man längst schon wieder im Kalender umblättern muss. Schande, Schande – und ich erzähle zu wenig von dieser Zeit und all den Erlebnissen. Ein großes Projekt hat nun…

Weiterlesen

Gastbeitrag aus Schweden

Jede Woche ist noch spannender… So startete in einer der vergangenen Wochen wieder eine Herausforderung für mich. Meine Eltern, Thomas und Michi, fuhren für über eine Woche nach Schweden. Was hieß das für mich? Tja Opa Tomi und ich hatten Sturmfrei und in dieser Zeit führte ich den Betrieb alleine.…

Weiterlesen

Freundschaft durch seltene Rinder

Die Zeit rast dahin, wie ein turbo Schnellzug und die Wochen verfliegen in Windeseile! Vieles hat sich inzwischen bei uns am Bauernhof getan! Starten wir trotzdem mit dem vergangenen Wochenende: Bestimmt könnt ihr euch noch an letztes Jahr erinnern, wo ich beim 1. Fleischrindertag in Traboch teilgenommen habe. (Falls nicht,…

Weiterlesen

Blick auf die Details

Jeder kennt es, man sieht neue Sachen, erlebt einmalige Erlebnisse und glaubt alles gesehen zu haben. Selbst bei alltäglichen Tätigkeiten, behauptet man das selbe – ich weiß ganz genau, wie es aussieht, immerhin sehe ich es ja jeden Tag an. Doch bei konkreten Fragen kommt oft die Antwort: „Hm, so…

Weiterlesen

Frau Holle hört Rock’n Roll

Das neue Jahr hat bereits mit Schwung begonnen und es fühlt sich an, als wären wir schon mitten drin. In manchen Teilen Österreichs hört Frau Holle Rock’n Roll oder Heavy Metal und lässt die Federn zum Rhythmus ordentlich fallen. Wo sich manche in Kärnten überlegen den Rasen zu mähen, wissen…

Weiterlesen

Besinnliche Weihnachten mit Nachtschicht

Ich habe meine Zeit gebraucht um in Weihnachtsstimmung zu kommen, aber nach dem Adventkranzbinden ging ich zumindest in die richtige Richtung. Am Ende vom Advent war ich nahezu die Weihnachtsstimmung in Person. Ich liebte es am Abend alleine in den Stall zu gehen und dabei im Radio viel gute Musik…

Weiterlesen

Nina ist wieder da…vom Liebesurlaub

Ja, ihr habt richtig gelesen. Unsere Hirschkuh Nina ist wieder zurück von ihrem Liebesurlaub. Nach dem Almabtrieb im September beschlossen wir gemeinsam mit Nina, dass die Zeit für sie reif ist, und sie für ein paar Wochen einen stattlichen Hirschen an ihrer Seite braucht. Meine Kalbin Arnika, welche ihre Busenfreundin…

Weiterlesen

Verbannen wir den Weihnachtsmuffel

Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Ich bin ehrlich – bis heute war ich es definitiv nicht. Ich verschmähte die leuchtend geschmückten Weihnachtsbäume vor den Geschäften und Weihnachtsmusik sowieso. Doch wie jedes Jahr, kommt der Tag, an dem mein Vater und ich frisches und harziges Grün aus unserem Wald holen. Heuer konnten wir…

Weiterlesen

Kalender-Shooting für die Arche Austria Jugend

Voller Stolz berichte ich euch nun, dass ich heuer wieder einen Teil des Arche Jugend Kalenders befüllen durfte. Seit ein paar Jahren tragen wir traumhafte Bilder von jungen Menschen mit seltenen heimischen Rassen. Ich hatte die Ehre ein paar Stunden mit top motivierten Kindern zu verbringen und diese mit den…

Weiterlesen

Archehoffest am Kaspergut

Am 30. September fand das langersehnte Archehoffest am Kaspergut bei Familie Kleiner statt. Austragungsort war Gietzing und lief Hand in Hand mit dem Tag des Denkmals. Viele Gäste stürmten den Hof und begutachteten alle Attraktionen. Von verschiedensten seltenen Rassen bis zu traditionellem Handwerk, wie Brot backen oder Obst dörren im…

Weiterlesen

Wenn die Sprinzen kuscheln..

….und der Nebel sie am Morgen fast verschluckt, ja dann ist der Herbst im vollen Gange. Wie gern ich doch an solchen Tagen die Stallrunde drehe. Von Koppel zu Koppel stapfe ich mit den Gummistiefeln durch das Gras mit Raureif. Dick eingepackt mit warmer Jacke und Wollsocken in den Stiefeln…

Weiterlesen

Pfiatgott liaba Oimsumma

Seit einigen Jahren gehen wir zu Fuß nach Hause ins Tal mit sämtlichen Tieren. Am frühen Morgen versammeln sich alle Treiber in der Auerhütte zum traditionellen Muas essen. Selbstverständlich waren auch heuer wieder mein Firmpate Lanner Werner mit seinen Noriker Pferden und unsere Musikanten dabei. Nach der Besprechung und Arbeitsaufteilung…

Weiterlesen

Was ist extrem flauschig und bringt Glück?

Liebe Leser und Leserinnen. In letzter Zeit haben wir neue Arbeitsspitzen erreicht und vieles hat sich Verändert. Doch immer, wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt wo vom heiteren Himmel, eine Überraschung, welche dir das gibt, was dir im Moment gefehlt hat. So rief mich eines Morgens mein Opa…

Weiterlesen

Morgenturnen

Welch schöner Anblick am Morgen auf der Alm. Es ist mir eine Freude zu sehen, dass unsere jungen Schweine auf die Gesundheit achten und regelmäßig turnen. Gleichzeitig verwöhnen sie die liebe Mama mit einer Rückentretmassage. Was will man mehr an einem sonnigen Alm-Morgen. Da sieht man, wo unsere ausgezeichnete Qualität…

Weiterlesen

Sauwohl

Nun sind 2 Blondinen mehr auf der Alm. Wie jeden Sommer haben wir 3 Alm-Mangaliza-Schweine. Eine schwalbenbäuchige und zwei blonde Wollsaudamen genießen nun den Sommer. Quasi eine umgekehrte Milchschnittenkombination… hell-dunkel-hell. Die Damen wurden höchstpersönlich von unserem Partnerbetrieb Dominik Spitzbart heraufgeliefert. Von der Hütte aus stand nur noch ein kurzer Schweinemarsch…

Weiterlesen

Abendliche Hüttenstimmung

Wenn man unter Tags viel arbeitet und sich auspowert, genießt man jedes Mal den Moment, wo man zur Hütte zurückkehrt, die Schuhe auszieht und den Tag für beendet erklärt. Meine Mama Michi hat inzwischen eingeheizt, so dass unser alter kanadischer Ofen das Holz zum Knistern bringt. Aus allen Ecken der…

Weiterlesen

Musikanten und Wanderreiter

Es gibt Tage, die sind ähnlich wie Andere…jedoch nie gleich. Aber es gibt auch Tage, die hervorstechen und in Erinnerung bleiben. Nichtsahnend spaziert man am Abend zur Auerhütte hinauf um die Tiere zu versorgen. Plötzlich sitzen im Gastgarten lustige Musikanten von der Schmittenstoana Tanzlmusi. Selbstverständlich wird angestoßen und weiter musiziert.…

Weiterlesen

Schafskälte

Es ist ende Juni und ich sehe meinen Atemhauch am Morgen. Derzeit befinden wir uns mitten in der sogenannten Schafskälte. Das heißt, ungewöhnlich kalte Temperaturen für den Sommer. Ich kann zu dieser Zeit verschiedene Seiten, Gradwanderungen und Momente beobachten. Die tierische Seite ist eine Gradwanderung. Sie genießen das kühle Wetter…

Weiterlesen

Frisches Kräutermadl

Es ist vollbracht. Ich bin nun offiziell eine TEH-Praktikerin. Nach vielen Wochen Unterricht, welcher vom Seifen sieden bis zu den Rechtsgrundlagen reichte, halte ich nun mein Diplom in der Hand….genau und meinen Krautweiberl-Besen. 🙂 Die Abschlussfeier wurde auf unserer Alm am Seewaldes veranstaltet. Ein traumhaftes Kräuter-Menü von der Auerhütte verzauberte…

Weiterlesen

Flüssiger Sonnenschein

Diese Woche fanden die letzten Kräuterkurstage statt. Selbstverständlich standen auch Heilpflanzenwanderungen am Programm. Wie es so sein wollte, strahlte bei den Theorie-Tagen draußen die Sonne und am Tag der 10-km-Wanderung regnete es aus allen Kübeln. Meiner Freundin Katl und mir machte dies aber überhaupt nichts aus und wir genossen den…

Weiterlesen

In der Ruhe liegt die Kraft

Hektische Momente begleiten einem immer wieder durch die Tage und Wochen. Durch Gespräche mit teilweise gestressten Freunden schwirrt mir dieses Thema in meinem persönlichen Schaltzentrum herum. Momente in denen das Gehirn auf Notfallprogramm umschaltet und alles Unwichtige ausblendet. Uhrzeit, Datum, Umgebung … nach der Stresssituation hat man keine Ahnung um…

Weiterlesen

Viel Arbeit

Meine lieben Leserinnen und Leser. Momentan scheint seit in paar wenigen Tagen endlich die Sonne. Aus diesem Grund haben wir jetzt alle Hände voll zu tun und mähen und heuen fast Rund um die Uhr. Die Heuarbeit haben leider viele schlecht in Erinnerung. Pralle Sonne, Affen-Hitze und die sehnsüchtige Gedanken…

Weiterlesen